Nähen · Upcycling

Upcycling: Jeans-Kleid aus Omis Rock

Nach einer langen Corona-Homeschooling-Sommer-Pause hab ich es endlich wieder geschafft: das nächste Upcycling-Projekt ist fertig.

Ich hab auch echt viel Zeit zum Überlegen gebraucht. Omis schöner Jeansrock, von ihr klassisch genäht: halblang, seitlicher Reißverschluss, Schlitz hinten – gerne wollte ich möglichst viel davon behalten, aber einfach so anziehen ging leider doch nicht.

Bei dem Kleid konnte ich die Länge des Rocks unverändert lassen und auch die Seiten, samt Reißverschluss sind noch das Original. Ich hab nur den Bund abgetrennt, die vorderen Abnäher aufgelassen, dafür eine größere Falte genäht und an der hinteren Mittelnaht genauso viel Stoff wie vorne abgenäht. 

Das Oberteil ist aus einem Schnitt eines locker sitzenden Pullis. Tatsächlich habe ich auch den oberen Teil zuerst genäht und den Umfang des Rocks daran angepasst. Der Reißverschluss sitzt tatsächlich an der richtigen Stelle – ohne ihn wäre das Kleid auch fast nicht anziehbar. Ach ja, das einzige, was ich neu kaufen musste, ist das Jersey-Schrägband. Zum Glück gibt es bei uns jetzt wieder ein gut sortiertes Stoffgeschäft. Der French Terry des Oberteils ist auch ein Rest – von dem einzigen neuen Stoff, den ich mir in diesem ganzen Jahr gegönnt habe (!). 

Verlinkt bei:

einfachnachhaltigbesserleben

undiversell

showmewhatyoulove

upcycling-love

Handmade on Tuesday

Lieblingsstücke

Froh und Kreativ

Nähzeit am Wochenende

noch mehr Upcycling-Projekte:

3 Kommentare zu „Upcycling: Jeans-Kleid aus Omis Rock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s