Allgemeines · Fotos

Monatscollage und Monatsfragen

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest? 

Für den Blog hatte ich geplant, mein Jahresprojekt weiter zu führen: Klöße kochen, Upcycling und Stoffe aufbrauchen. Dazu noch einige Fotoprojekte wie der 12tel-Blick, die 12 von 12, Im Fokus und die Foto-Rundreise. Das hab ich alles (einigermaßen) geschafft.

Im Garten ist jeden Monat geplant, dass geerntet und verarbeitet wird, dass da, wo Platz ist, etwas neues gepflanzt wird und dass der Kampf gegen Schnecken, Unkraut und sonstiges weitergeführt wird. Das ist auch einigermaßen gelungen – wenn man mal die 2kg Zucchini ignoriert, die noch in der Küche liegen…

Dann war geplant, dass die Kinder jeden Tag in die Schule gehen, angezogen sind und ein Pausenbrot, sowie alle nötigen Materialien dabei haben – sogar das haben wir geschafft! Und dass wir möglichst wenige Nachmittags-Termine vergessen… und ab und zu mal alle baden!

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? 

Wie schon seit langem ist mein beliebtester Artikel die Crossback-Schürze, die ich aus einem alten Hemd genäht habe. Pinterest hat aus irgendeinem Grund einen Narren an diesem Post gefressen und so bekommt er jeden Monat sehr viele Besucher – diesmal waren es 900.

Danach kamen zwei aktuelle Beiträge, nämlich die 12 von 12 mit 248 Klicks und der Zucchini-Kuchen mit 223 Aufrufen.

Vor allem aber hab ich mich über ganz viele liebe Kommentare gefreut!

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum? 

Ich will gerne lernen, wie ich mein Leben entschleunigen kann – die letzten Monate haben ganz deutlich gezeigt, dass hier einerseits einfach zu viel los ist und dass ich andererseits auch bei den Sachen, die ich gerne mache schon gestresst bin. Dazu hab ich einiges entdeckt und gelesen. Zum Beispiel how to live like every day is your favourite.

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum?

Radio höre ich nur im Auto und suche mir fast immer Musik, die gute Laune macht. Mit Fernsehen war im Juli nichts los – wir haben ja schon seit über 10 Jahren keinen Fernseher mehr, aber auch youtube und Amazon blieben ausgeschaltet. Ach nein, stimmt gar nicht! Am Vormittag nach meiner zweiten Corona-Impfung hab ich mich aufs Sofa gelegt und „Kate und Leopold“ geschaut – um meinem Immunsystem beizustehen!

Selbst die Kinder haben im Juli kaum geglotzt – es liefen mal wieder die Minions 3 und Herr der Ringe, Teil 1.

5) Worüber hast du diesen Monat lachen können? Was war besonders gut an/ in diesem Monat? 

Der Monat hatte doch auch einige entspannte Zeiten, wo wir alle rumsaßen und lustig waren. Außerdem kamen die Kinder oft aus der Schule und konnten fast nicht aufhören zu erzählen, was alles los war und wer was lustiges gemacht und gesagt hat.

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 

Es gab immer wieder Zeiten, wo ich am Ende meiner Kraft war – zu wenig Schlaf, zu viel angestauter Stress der letzten Jahre.

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 

Ich hab viel gekocht – das ist zwar oft eine Balance zwischen Arbeit und Hobby, aber gerade Experimente mit Zucchini und sonstigem Gemüse machen mir viel Spaß.

Beim Nähen war nicht so viel los – wie so oft im Sommer, aber eine Babyhose und drei kleine Mäppchen habe ich gewerkelt. Und einen einfachen weißen Turnbeutel, den Kind 2 im Zeltlager bemalen oder batiken kann.

Sportlich war im Juli auch nicht so viel los – wir haben öfters Indiaka gespielt, manchmal Volleyball und ich bin ab und zu Fahrrad gefahren.

Gelesen hab ich doch regelmäßig – allerdings immer noch viel zu viele Bücher auf einmal!

8) Was hast du dir gegönnt? 

Ich hab mir einen echten Meeresschwamm gegönnt, weil mein fast 30 Jahre alter – damals in Griechenland gekauft – langsam die Grätsche macht.

Außerdem hab ich ein Getränk entdeckt, dass mir gerade sehr gut tut – ein Kokos-Kakao-Trink ohne Zucker aus unserem Bioladen. Davon hab ich mir ein paar gegönnt und vom traumhaften Geschmack mal abgesehen, merke ich, dass mein Körper irgendwas braucht, was das drin ist.

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)? 

Puh, keine Ahnung – das merk ich mir mal für den August!

10) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen?

Meine Liste für den August ist wirklich lang:

  • chillen
  • entspannen
  • abhängen
  • schlafen
  • tagsüber schlafen
  • in der Hängematte liegen
  • im Garten sitzen und nichts tun
  • relaxen
  • im Haus sitzen und nichts tun
  • to be continued…

Mal sehen, ob ich das alles so durchziehen kann. Und ich werde auch schauen, ob ich Lust auf Klöße kochen und nähen hab – wenn nicht, werde ich im August mal eine Pause machen.

Verlinkt bei:

Sammlung der Monatscollagen bei Birgitt

Monatsfragen bei TAC

Samstagsplausch

23 Kommentare zu „Monatscollage und Monatsfragen

  1. Liebe Susanne,

    ich habe mich im letzten Jahr auch mit dem Thema Entschleunigung und Organisation befasst und für mich eine tolle Möglichkeit gefunden. Der Alltag ist jetzt so organisiert das es bewußte Pausen gibt und trotzdem alles ohne Streß erledigt wird. Mir hat es geholfen … Familie Hyggelig https://www.amazon.de/Familie-hyggelig-Ordnung-Gem%C3%BCtlichkeit-Familienalltag/dp/386910645X (ich habe das Buch gewonnen). Ich freue mich schon zu lesen ob du deine Augustpläne umsetzen konntest.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      vielen Dank für den Buchtipp! Ich hab gerade in unserer Stadtbücherei nachgesehen und da ist es verfügbar – da wir da am Dienstag sowieso hin wollen, werde ich schauen, ob ich es bekomme. Bin schon gespannt!
      Bis dahin arbeite ich noch fleißig an der Umsetzung der neuen Liste 😉
      Viele liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

    1. Liebe Nina,
      das stimmt, ich hab ganz viel Schönes und ganz viel Normales, was halt einfach gemacht werden muss, gemacht. Und jetzt freu ich mich auf die Ferien. 2 Kinder sind schon auf Freizeiten gestartet, mein Mann hat ab heute Urlaub und die Lage entspannt sich merklich.
      Kate und Leopold hatte ich noch nie gesehen – das war echt perfekt für den freien Vormittag 😊
      Dir eine gute Zeit, liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Nanni,
    ich kann nur immer staunen, was du so alles unter einen Hut bringst und werkelst!
    Eine schöne Monatscollage! Ich liebe diese Rückblicke.
    Wünsche dir, dass du Zeit und Muse hast, zum Chillen, Entspannen, Abhängen, Schlafen…
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt mir

  3. …das klingt ganz schön stressig, dein Alltag scheint ganz schön voll gepackt und deine Liste für den August zeigt deutlich, dass du Ruhe und Entspannung brauchst…ich wünsche dir, dass es klappt…ich finde es toll, dass du so viel selber machst und weiter verwertest…

    wünsche dir einen guten Tag,
    liebe Grüße Birgitt

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Birgitt,
      die letzten zwei Monate waren wirklich sehr voll, eigentlich zu voll. Mal sehen, wie unser Alltag im Herbst weiter gehen wird.
      Die Liste für den August ist natürlich etwas überspannt… 😉 aber Entspannung ist wirklich mein Hauptziel.
      Vielen lieben Dank Dir – liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

  4. Liebe Nanni,
    da hast du doch so einiges geschafft. Deine Liste für August klingt verführerisch :0) ich hab auch die Tendenz mir zu viel aufzulasten und immer unter Strom zu sein. Chillen und Entspannen, lesen….hmmmm…wär ein gutes Vorhaben! ich lese mich mal ein bisschen rein in deinen blog, das gefällt mir total gut hier. ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ulrike,
      Vielen Dank Dir! Ja, die Liste gefällt mir auch so 😁 Was vielleicht noch fehlt, ist jeden Tag 5 Minuten lang üben, „Nein“ zu sagen… das kann ich nicht gut.
      Liebe Grüße nach Dänemark – mein Kind 1 fährt heute Nacht bei euch durch auf dem Weg nach Norwegen! Ich hoffe, ihr lasst sie durch 😂
      Nanni

      Gefällt 1 Person

    2. der Plan war erst Hirtshals, das ging dann wegen irgendwelcher neuer Bestimmungen nicht mehr; dann wollten sie Rostock-Trelleborg fahren (also ohne Dänemark;) und 2 Stunden bevor wir los sind gab es die letzte Planänderung, so dass sie jetzt über die Brücken fahren. Ist ja eigentlich wunderschön aber sie kommen nachts durch und sind so fast 24 Stunden im Bus – da wären ein paar Stunden Fähre echt schön gewesen…

      Gefällt 1 Person

    3. ja, Fähre ist ganz angenehm, dann kann man nochmal die Augen zumachen und sich ausruhen :0) über die Brücken sind wir auch noch nicht gefahren, nur mit der Fähre….na dann hoffe ich, das alles gut gegangen ist und sie findet es bestimmt klasse :0)

      Gefällt 1 Person

  5. Liebe Nanni,
    dein Juli war wirklich arg voll, dass du nun eine Pause brauchst, ist nur nachvollziehbar!
    Und hoffentlich bekommst du die im August auch! Habt ihr Ferien?
    Vielleicht ist dein Ruhebedürfnis auch Folge der Impfung? Das wäre doch eine erfreuliche Option, denn unerwünschte Nebenwirkungen gehen schneller vorbei, als der neue Monat ;o)
    Lass es dir gut gehen. Viele
    Claudiagrüße

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Claudia,
      ja, wir haben jetzt Ferien! Zwei Kinder sind in der Welt unterwegs und wir bewegen uns als völlig normale Kleinfamilie durch die Gegend, was echt lustig ist und auch so schon entspannt!
      Das mit der Impfung wäre eine schöne Lösung, aber meine Erschöpfung hat sich schon lang vorher angebahnt; wir haben ein paar turbulente Jahre mit Kindern, Schulen und Sonstigem hinter uns… Aber jetzt ist eigentlich alles gut und ich muss nur wieder lernen, mich zu entspannen 😎
      Vielen Dank Dir und liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

    1. ja, gell, ich freu mich auch immer noch über diese hervorragende Liste 😁
      Der Monatsrückblick war auch mein Erstversuch – die ganze Welt scheint grad sich selbst nicht mehr hinterherzukommen…
      Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  6. Liebe Nanni,
    ich schaff es erst jetzt, deine Antworten zu lesen. Aber besser spät als nie, heißt es immer so schön.
    Deine Vorhaben für den August sind super. Entspannung kann frau immer brauchen und dem einen ganzen Monat zu widmen, ist super.
    Ich bin eher gegenteilig unterwegs. Mir war in den letzten Monaten zu wenig los (also, nicht, dass ich Langeweile gehabt hätte…) und ich bin total froh, dass wir in den Urlaub fahren können, wir wieder Menschen treffen dürfen und wieder „Feste“ stattfinden, die über private Feiern hinaus gehen.
    Ich wünsch dir ganz viel Ruhe und Entspannung im August zum Kraft tanken.
    LG von TAC

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe TAC,
      das ist ja das Schöne an den Ferien, dass jeder nach seinen eigenen Bedürfnissen mehr oder weniger machen kann 😊
      Wir haben Ende August unseren Urlaub geplant, müssen aber noch schauen, wie das wird. Eigentlich wollten wir nach Südfrankreich, aber das ist jetzt Hochrisikogebiet 😦 (aber davon lass ich mich jetzt auch nicht stressen…)
      Schön, dass ihr wegfahrt, feiert und Leute trefft! Ich wünsch Dir eine gute Zeit!
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

    1. Liebe Ulrike,
      schön, dass Dir die Liste gefällt – auch wenn sie sehr viel Disziplin bei der Umsetzung erfordert 😉
      An „tagsüber schlafen“ schließt sich “ im Garten sitzen und nichts tun“ ganz gut an 😊 – da kann man langsam wieder aufwachen und fit werden…
      Liebe Grüße und Dir einen erholsamen August!
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s