Haushalt

Jahresprojekte im Oktober

Im Oktober hab ich tatsächlich so viel ausgemistet, wie noch nie zuvor! Das ist mir erst jetzt beim Zusammenzählen klar geworden, denn die 390 Teile, die ich im September hatte, waren das Ergebnis von August und September zusammen.

Es haben im letzten Monat 256 Teile unser Haus verlassen: Kleidung, Stoffe, Stifte und sonstiges Schreibzeug, Schuhe, Bälle, angesammelter Kleinkram, Stoffbeutel, Handtücher und Papierkram.

Besonders stolz bin ich auf ein freigeräumtes Eck, in dem seit Jahren ein gefüllter Korb mit gemischtem Kram stand, das ursprünglich mal auf dem Kühlschrank lagerte. Davon hab ich 85 Kleinteile weggeworfen und alle anderen an ihren Platz geräumt.

Gerne mag ich auch den Moment, wo wir die Winterjacken aus dem Keller holen und ich alles entsorgen kann, was zu klein geworden ist. Diesmal waren es schon mal 5 Mädchenjacken – die Schneeanzüge und Schneehosen stehen noch aus, aber bestimmt wird es im Keller bald eine komplette Umzugskiste weniger geben.

Viele der aussortierten Schreibsachen nehme ich mit in die Schule – dort ist immer Bedarf und ich finde es sehr praktisch einen Vorrat an Bleistiften, Buntstiften, Linealen, Radiergummis etc. im Klassenzimmer zu haben.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dieser Aktion – und mein neues Ziel bis zum Jahresende sind die 2022 Teile!

Auch beim Sewalong war ich im Oktober wieder dabei und hab mir eine kuschelige Weste genäht, die schon zum treuem Begleiter geworden ist.

Das Taufbüchlein liegt weiter auf Eis. Leider bin ich gerade jetzt in unserer Herbstferienwoche etwas bewegungseingeschränkt (wegen Rückenschmerzen). Eigentlich hatte ich mir vorgenommen es mal bunt auszudrucken etc. aber das muss jetzt eben noch warten.

Im November wollte ich beim Sewalong mal pausieren und mich auf ein Dezemberprojekt konzentrieren… mal sehen, ob das klappt, denn gewöhnlich wird es hier im Dezember oft so richtig anstrengend. Aber das Ziel mit dem Ausmisten bleibt auf jeden Fall bestehen.

Verlinkt bei:

Die Zitronenfalterin

Weniger ist mehr

Werbung

19 Kommentare zu „Jahresprojekte im Oktober

  1. Oh, diese Körbe kenne ich auch. Da muss man regelmäßig (hüstel🙂) dran. Was ich immer meine, was wichtig ist, was ich doch nicht mehr dann nutzen kann.
    Super jedenfalls, dass Du dran bleibst
    Deine Jacke habe ich ja schon bewundert.
    Liebe Grüße und gute Woche
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      das war wirklich der schlimmste Korb, den ich hier ausgemistet habe – aber es gibt noch viele Körbchen, Teller etc., bei denen man tatsächlich sehr regelmäßig (hüstelhüstel) sortieren muss…
      Schon alleine diese Plastikteile, die plötzlich auftauchen und so aussehen, als würden sie ganz wichtig irgendwo dazugehören 🙄 und dann nach Jahren endlich entsorgt werden…
      Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Nanni,
    ich hasse solche Kisten auch und schon wenn ich was hineinlege denke ich immer, wieso ich mich nicht gleich entscheiden kann und das jetzt wieder sammle. Aber so ist das wohl überall, seufz! Super hast du ausgemistet. Ich könnte dieses Monat mit Büchern mitmachen, denn das stehen hier ganz viele rum die nun weiter ziehen dürfen.
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Manu,
      das ist das einzig beruhigende, dass es überall ähnlich ist… Sonst würde man schon denken, man ist irgendwie besonders komisch 😁
      Bücher finde ich auch schwierig – nicht so sehr meine, wie die der Kinder oder die sonst so ihren Weg hier ins Haus finden… Schön, wenn die schon weißt, was weiterziehen darf!
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Like

  3. Hallo Nanni,
    oh, das mit den Klamottenkisten kann ich sehr gut nachvollziehen! Ich bin so oft froh, dass unser Ältester ein Junge ist und danach nur noch Mädels kommen. So kann ich bei ihm direkt aus dem Kleiderschrank ausmisten 🙂
    Und bei meinen Mädchen habe ich nun beschlossen, dass ich von Kind 3 nur noch die aller, allerschönsten Teile für Kind 4 aufbewahre. Die beiden sind 6 Jahre außeinander. Und Kind 3 hat eh auch fast nur gebrauchte Teile von Kind 2, die wiederum ebenfalls gebraucht sind. Da muss Kind 4 nicht so Uraltsachen abtragen. Da finden sich immer wieder neue Bezugsquellen 🙂

    Schön, dass Du so fleißig warst. Das macht irgendwie auch zufrieden, wenn man sich mal von so Kram trennt.

    Liebe Grüße
    Marion

    PS: Mich stören bei meinen eigenen Fotos manchmal auch die Schatten oder so helle Stellen, an denen die Lampe reflektiert. Und da meine Schwester die Box übrig hatte, kam sie mir gerade recht. Aber sonst habe ich das auch immer so wie Du gehalten 🙂 Und für größere Objekte (die Box ist wirklich mini….) mache ich es auch weiterhin so.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marion,
      ja, gell diese Menge an Kinderkleidung 🙄
      Bei mir sind die Mädels bald ausgewachsen, da haben wir nur noch 2-3 Umzugskisten mit geerbten Sachen im Keller, die wir vielleicht im Winter mal endgültig ausmisten… Bei den Jungs heb ich schon noch vieles auf, obwohl auch 6 Jahre zwischen den beiden liegen – wir haben ja eigentlich den Platz im Keller. Aber ich bin doch bei allem froh, was gehen darf!
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Like

  4. Oh, super! So eine frisch frei geräumte Ecke ist etwas sehr Erbauliches! Das finde ich eigentlich immer die größten Erfolge – wenn man ein Stück Fußboden „erobert“ hat, das man ab sofort spielend leicht wischen kann und nicht mehr entweder gar nicht oder nur mühselig durch wegräumen der Kisten oder Körbe erreicht…
    2022 ist ein ambitioniertes Ziel! Aber ein tolles!
    LG
    Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Gratuliere!! Ach, die Hochzeit hat hier einfach alles in den Hintergrund gedrängt. Aber das ist sowas von richtig!! Ausmisten kann ich immer noch. Das läuft ja leider nicht weg…
      Genau, bei meinem Bergblick scheint die Sonne durch ein Wolkenloch. Nicht geplant, aber wunderschön
      Herzlichst
      yase

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe yase,
        Hochzeit ist doch viel wichtiger als entrümpeln! und viel schöner – und ja, leider ist das kein Problem, das sich mit der Zeit von selbst löst…
        Das Bild mit den warmen Farben ist echt sehr schön!
        Liebe Grüße
        Nanni

        Like

    2. Liebe Elke,
      oh ja, das zurückeroberte Stück Raum! So werd ich mit nicht mehr jede Woche beim Saugen drüber ärgern 😊
      Falls ich kurz vor Silvester die Teile noch nicht zusammen hab, muss ich nur in die Garage und ein paar Blumentöpfe ausmisten 😂 Dann schaff ich das schon…
      Liebe Grüße
      Nanni

      Like

  5. Hier gibt es auch zwei drei solcher Kisten, die aber regelmäßig ausgeschüttet und entrümpelt werden.
    Und Wegwerfen, Aussortieren, Verschenken usw. finde ich toll, das mag ich auch und hier fliegt jeden Tag etwas raus.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nicole,
      mittlerweile hab ich auch Orte, die regelmäßig geleert werden – aber der Korb war noch ein Rest aus einer vergangenen Zeit…
      Dass bei dir jeden Tag was rausfliegt finde ich toll – das ist auch mein Ziel, nicht mehr so viel zu lagern… 😊
      Liebe Grüße
      Nanni

      Like

  6. „Auf dem Kühlschrank“ will ich eigentlich gar nicht hören… Egal was ich versuche und wie oft ich da aufräume, es wird höchstens Platz für neuen Kram…
    Du warst sehr fleißig, das hast du gut gemacht.
    Die Weste ist so superschön, so eine könnte ich für die Arbeit auch dringend gebrauchen. Dass die ein Lieblingsteil ist, wundert mich gar nicht.
    LG von TAC

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe TAC,
      ja, so ähnlich ist es hier auch – aber vor einer Weile hab ich mal alles abgeräumt und in den besagten Korb gepackt – seitdem ist es echt besser und ich schaffe es fast, jede Woche mal alles vom Kühlschrank wegzuräumen… fast…
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Like

  7. na da hast du aber fleißig geräumt
    ich habe ja auch diese Körbe und Kisten.. *seufz*
    gerade heute habe ich einen Korb sortiert
    da sind Sachen zum Flicken drin
    wenn ich denn mal die Zeit finde 😉
    schlimm ist dass ich alle Ablageflächen auch wirklich zum Ablegen nutze
    deine Weste ist aber toll geworden
    liebe Grüße
    Rosi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Rosi,
      ja, diese Körbe und Kisten – davon gibt es hier auch noch mehr 🙄 Am Wochenende hab cih wieder ein paar geschafft, aber ein Ende ist noch nicht abzusehen…
      Und das mit den Ablageflächen ist hier leider auch so!
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s