Fotos

12 von 12: August 22

Heute ist wieder der 12. des Monats – und seit ich mir die Termine in den Kalender geschrieben hab, denke ich auch meistens morgens schon an die 12 von 12… so wie heute.

Als Kind 4 es sich in meinem Bett bequem gemacht hat und ich nur noch auf dem Randbrett lag, beschloss ich trotz Ferien aufzustehen und den ruhigen Morgen zu genießen.

Und dann wartet da noch die neue Grundsteuer auf mich… Gestern hab ich schon einiges geschafft, bis ich dann die Krise bekommen, alles liegen gelassen hab und eine Runde Fahrrad gefahren bin – aber heute geht’s mit frischem Schwung ans Werk und nach einem weiteren Gespräch mit den netten Leuten aus München (die Hotline hab ich gestern auch schon drei Mal angerufen…) kann ich auch das letzte Ding abschicken.

Gerade als ich mich sowieso auf den Weg zum Rathaus machen will, kommen 5 Emails, die bestätigen, dass unsere Reispässe angekommen sind! Da hat sich das Pokern doch gelohnt, denn wir waren echt spät dran – bei den 12 von 12 im Juli hab ich sie gerade beantragt!

Dann radle ich noch in die Stadt – wie fast jeden Tag. Für die Schulsachen fehlt noch ein Borstenpinsel Nr. 6…

… und die ausrangierten Gewürze bringe ich in den Food-Sharing-Schrank, wo sie gleich von einer netten jungen Dame mitgenommen werden. Genauso stell ich mir das vor!

Am Ende bin ich wieder genug bepackt.

Zuhause gibt’s nur ein kleines Reste-Essen…

und was aus dem Garten.

Nebenbei suche ich schon die Sachen für morgen zusammen, da sind wir auf einer Hochzeit in der Nähe von Kassel eingeladen.

Nach dem Essen bringe ich Kind 4 über die Straße. Er besucht einen Freund. Wenn ich schon mal draußen bin, versuche ich, den Duft der Douglasie in ein Glas zu packen… passt doch gut, aber ob das klappt? Nadelbäume an heißen Tagen gehören zu meinen Lieblingsgerüchen und versetzen mich sofort in meine Kindheit zurück – habt ihr auch solche Gerüche, die euch an vergangene Zeiten erinnern?

Wieder daheim wartet noch etwas Arbeit. Am Vormittag war ich auch in unserem zukünftigen Garten und hab schon mal ein paar Reineclauden geerntet. Eigentlich wollte ich dort noch ein Foto machen – der Garten ist nämlich ein Traum! – hab’s aber glatt vergessen. Dann gibt es die Früchte halt hier daheim zu sehen – daraus soll noch ein Kuchen für die Hochzeit gebacken werden.

Aber vielleicht gibt es vorher noch eine kurze Pause mit einem Buch?

Was anderswo auf der Welt heute los ist, könnt ihr bei Caro auf Draußen nur Kännchen nachlesen!

19 Kommentare zu „12 von 12: August 22

  1. Liebe Nanni, Dein Tag war wieder gut gefüllt 💪 ich bin auch so ein Nasenmensch, Zimt, eine blühende Ligusterhecke oder der Sandboden im Kiefernwald…. Das ist Kindheit pur 🤗 sind so ganz spezielle Gerüche. Die Ringlo geben bestimmt einen tollen Kuchen! Da wirst Du in den nächsten Jahren tolle Ernten einfahren können, schön so ein Garten!!! Habt eine gute Fahrt und ein schönes Fest, dem Brautpaar alles Liebe!
    Ganz liebe Grüße an Dich von Katrin (die sich fragt ob es gestern ein Geburtstagsfoto gegeben hat)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Katrin,
      es gab tatsächlich gleich am Morgen Fotos mit allem drum und dran (Wimpel, Geschenke, über beide Backen strahlendes Kind) – und abends noch einen Anruf 😊 und das Mama-Herz ist wieder froh.
      Liguster versetzt mich immer sofort nach Italien… obwohl er ja hier auch überall steht.
      Die „Rennerklo“ gab es auch bei den Nachbarn meiner Omi – die sind noch ein weiters Beispiel der Geschmackserinnerung.
      Danke dir und viele liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  2. Viel los! Oh ja, diese Grundsteuersache liegt auch noch schwer auf und vor mir (und da werden wir unseren Eltern auch helfen müssen). Der Nachbar hat mich schon gewarnt und auf dem Laufenden bei ihm gehalten. (ihm konnte die Hotlein nie weiterhelfen) Sehr kompliziert!
    Wunderbar, was Du alles aus dem Garten holst. Und eine wunderbare Hochzeit wird das sicher.
    Ich bin ein sehr starker Duftmensch. Auch im Garten mag ich am Liebsten vie Düfte. Veilchen und Maiglöckchen…. Marzipan… Manchmal, wenn ich einen bestimmten Pullover (der dann notwendig ist aus seelischen Gründen) meines Vaters anziehe, glaube ich ihn noch zu riechen.
    Einen erholsamen Abend und liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      meine Mama ist zum Glück raus, da ich das Haus offiziell habe – aber sie hat mir einiges zugearbeitet. Und zum Glück sind unsere Sachen nicht so kompliziert. Nur da ich keine Ahnung von sowas habe und für jede Nummer etc. ewig suchen muss, hab ich die Hotline und meinen Mann „verwendet“.😁 Bei der Hotline kommt es sehr drauf an, wen man erwischt…
      Das mit dem Pulli geht mir auch so – ich hab einige Opa-Pullis, die ich umgenäht hab und regelmäßig anziehe, wenn ich etwas Unterstützung brauche.
      Dir auch eine schönen Abend,
      liebe Grüße
      Nanni, (die gerade über deinen Tag liest 😉)

      Gefällt 1 Person

  3. Welch ein ereignisreicher Tag liegt da hinter dir, liebe Nanni…die Grundsteuererklärung ist GsD schon erledigt, doch wartet weiterer Schreibkram, der erledigt werden will. Mit dem „Konservieren“ von Düften der Nadelbäume finde ich ja total interessant, darauf habe ich bislang selten geachtet. Im Moment ist der Phlox mein Favorit…diesen pfeffrigen Geruch liebe ich total.
    Reineclouden kenne ich nur der schönen Bezeichnung halber, probiert habe ich sie wissentlich noch nicht. Da wird es sicher einen leckeren Kuchen für die Hochzeitsgesellschaft geben.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir Marita

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Marita,
      ja, das mit dem Schreibkram hört niemals auf…
      Beim Konservieren weiß ich nicht, ob es klappt – bisher hab ich das nur einmal mit einer norwegischen Pflanze gemacht, da hat es aber gut geklappt – sie steht immer noch in der Küche und manchmal rieche ich dran und denke an den norwegischen Wald.
      Danke dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  4. Liebe Nanni,
    da hattest du wieder einen vollbepackten, aber auch schönen Tag. Das Foto mit den Hauswurzen mag ich sehr! Super, dass ihr eure Reisepässe jetzt bekommen habt. Dann kann es ja losgehen!
    Wir hatten in einem früheren Garten auch Renecloden. Sie sind echt lecker – aber gehen sie nicht so furchtbar schwer vom Stein?
    Ich wünsche dir für morgen jedenfalls eine wunderschöne Hochzeit und dem Paar alles Gute! Natürlich auch dem Töchterchen! Du hast für sie eine ganz tolle Girlande genäht!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid,
      vielen Dank Dir!
      Nur ganz vereinzelte Früchte gingen nicht vom Stein, die meisten sehr einfach.
      Über die Pässe bin ich auch sehr froh – schon mal eine Sache weniger im Kopf…
      Jetzt geht’s gleich los – nur noch schnell den Garten gießen…
      Liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  5. Liebe Nanni,
    deinen Tag habe ich mir sehr gern angeschaut und dich entdeckt, weil du bei mir ein Like gelassen hattest. Danke dafür! Nun werde ich dich regelmäßig besuchen und mir deine Beiträge immer anschauen.
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße von
    Catrin.

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Nanni,
    im Kalender muss ich mir das Datum sonst auch immer eintragen, damit ich nicht vergesse, zu fotografieren (gestern aber ausnahmsweise nicht ;o)
    Arrrrgh, die Grundsteuer… da schlägt bei mir bisher voll die Aufschieberitiss zu – das macht Bauchweh und ist gar nicht gut.
    Wie schade, dass du das Foto im neuen Garten vergessen hast. Vermutlich werden wir immerhin zukünftig dafür entschädigt werden?!
    Viel Spaß bei der Hochzeit heute. Hochzeiten sind sooo schön ♥
    Viele
    Claudiagrüße

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Claudia,
      oh ja, hier wurde auch so lange wie möglich aufgeschoben – aber in den Herbst wollte ich sie doch nicht mitnehmen… Und wie bei so vielen Dingen war die Grundsteuer dann beim machen auch nicht so schlimm wie vorher befürchtet – immerhin bin ich nur einmal davor geflohen 😁
      Fotos vom neuen Garten gibt es hoffentlich bald ganz viele – da dürfen wir nämlich schon „einziehen“, auch wenn das Haus noch nicht fertig ist.
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  7. Liebe Nanni,
    Mit den Ringlo kommen bei mir sofort Kindheitserinnerungen hoch. Und Zippala, die mochte ich fast noch lieber. Keine Ahnung, wie die außerhalb des Birgländer Sprachraums genannt werden. Die Mirabellen meiner neuen Heimat kommen ihnen immerhin recht nahe. Leider musste der Obstgarten meines Opas mit dem Ringlo-Baum verkauft werden, und auch wenn mein Bruder ganz viele Obstbäume gepflanzt hat und Streuobstwiesen betreut, Ringlo sind da selten. Also danke dafür 🙂
    LG heike

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Heike,
      Zippala kenn ich auch aus Mittelfranken – weiß aber auch nicht, wie sie in „echt“ heißen. Bist du in der Oberpfalz? Das ist ja dann nicht so weit weg…
      Wenn du mal Lust auf Ringlo hast, kannst du ja hier vorbeikommen 😊
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s