Allgemeines · Fotos

Monatscollage und Monatsfragen Juni

Das halbe Jahr ist schon wieder um – die Zeit rast dahin und um nicht ganz abgehängt zu werden, blicke ich auf den Juni zurück.

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest? 

  • Die Ferien genießen! – ja!
  • Zur Pfingsttagung nach Bobengrün fahren – haben wir gemacht und es war toll. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, dort nur entspannt mit alten Bekannten zu reden. Aber, wie das Leben so spielt, durfte ich beim Indiaka-Turnier einspringen und hab dann hauptsächlich gesportelt. Das war auch sehr schön und wir haben am Ende sogar den 2. Platz erreicht – und ich hab sehr viele Komplimente für mein Spiel von Bekannten und unbekannten Zuschauern bekommen – das tat gut!
  • Die Gartenschürze nähen. – ja, die Schürze ist genäht – mal sehen, wann sie es auf den Blog schafft
  • Grillen! – zum Geburtstag von Kind 4 wurde gegrillt
  • Stockbrot backen und Fotos davon machen. – leider nein
  • weiter entrümpeln – oh, ich muss heute noch 14 Teile rauswerfen…
  • den 50. Geburtstag unserer Kinder feiern! – das war schön!

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? 

Ich fand im echten Leben den 50. Geburtstag unserer Kinder etwas Besonderes – der Blogbeitrag dazu ist auf Platz 2 im Juni gelandet. Noch öfter aufgerufen wurde Update und fermentierte Zucchini und auf Platz 3 landete Das Wochenende und selbstgemachte Geschenke.

Danke euch allen für’s Vorbeischauen, Mitlesen, Liken oder Kommentieren.

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum? 

Das gehört auch zu den Dingen, über die ich gelacht habe: ein Artikel vom Postillon

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum? 

Da ich Radio nur im Auto höre (und gerade im Sommer fast nie Auto fahre) und wir keinen Fernseher haben (und höchstens mal mit den Kindern einen Film schauen) hab ich beschlossen, hier ab jetzt meine gelesenen oder gerade aktuellen Bücher zu zeigen.

Ich lese gerade Georgette Heyers Bücher in der Reihenfolge, in der sie erschienen sind. „These Old Shades“ ist sehr bekannt, aber ich mag es nicht so richtig gerne. Mir ist die männliche Hauptperson Avon zu unsympathisch und die Geschichte mit Leonies Familie finde ich eher traurig. „The Masqueraders“ trifft meinen Geschmack da schon eher – na gut, auch hier wird der „Böse“ erschossenstochen, aber die Charaktere sind einfach liebenswürdig.

Das Büchlein über E.T.A. Hoffman hat Kind 3 geschenkt bekommen und es liest sich sehr kurzweilig und hat mir Lust gemacht, mal was von Hoffmann selbst zu lesen – mal sehen, ob da was draus wird.

5 ) Worüber hast du diesen Monat lachen können? Was war besonders gut an/ in diesem Monat? 

Hier ist Kind 4 ständig am Witze erzählen – die mal mehr und mal weniger lustig sind. Und auch Kind 2 versucht immer das Lustige, Absurde, Ungewöhnliche an allem, was ihm begegnet, zu finden. Die Mädels erzählen eher lustige Dinge aus der Schule, von Mitschülern und Lehrern. Jedenfalls kann man bei allen immer wieder lachen.

Was steht auf dem Grabstein eines Wanderers?

Er ist zu weit gegangen.

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 

Letzte Woche hatten wir einen Magen-Darm-Virus im Haus und diese Woche hat und die zur Zeit beliebteste Krankheit erwischt… Nur die beiden Kleinen sind negativ – Kind 4 ist gerade im Schullandheim und Kind 3 hofft, nächste Woche mit der Schule nach Österreich fahren zu können… es bleibt spannend! Aber richtig schlecht geht es uns zum Glück nicht, nur etwas kränklich.

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 

Garten, nähen, kochen, backen, lesen, malen.

Ob Häkeln jetzt wirklich ein Hobby genannt werden darf, weiß ich noch nicht, aber ich hab im Juni echt viel gehäkelt!

8) Was hast du dir gegönnt? 

Viele entspannte Runden mit dem Fahrrad. Ein paar neue Bücher.

selbst gekauft ;o)

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)? 

Die Adonia-Konzerte der Kinder waren ein echtes Highlight im Juni.

Der Garten bringt Früchte und Freude. Über lange Zeit gab es jeden Tag einen Schüssel voll Erdbeeren, jetzt gibt es fast genauso viele Himbeeren. Die Zucchini tragen schon jetzt so viel, dass ich befürchte, drei Pflanzen sind doch zu viel, die Erbsen sind geerntet, Kohlrabi, Salat, Gurken… gibt es die ganze Zeit.

10) Der Monat in maximal 5 Worten: 

Erdbeeren, Ferien, Konzerte, Häkeln, Corona

11) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen? 

  • gesund werden und niemanden anstecken
  • Fahrrad fahren
  • fertig häkeln
  • Stockbrot machen
  • gut in die Sommerferien starten

Verlinkt bei:

18 Kommentare zu „Monatscollage und Monatsfragen Juni

  1. Erst mal gute Besserungswünsche und Daumen drücken.
    Mein Gott, bei Euch Pfingstferien, hier gab es schon Sommerferien.
    Der Garten versorgt Euch ja schon gut. Und ich mag bunte Baumwollhäkeleien. Insgesamt ein gut gefüllter Monat 🙂
    Alles Liebe und vor allem Gesundheit
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      vielen lieben Dank! Hoffentlich hilft das Daumendrücken, den das pcr Ergebnis steht noch aus…
      Das mit den späten bayerischen Ferien nervt mich auch oft – obwohl es doch schön ist, am Ende des Sommers überall alleine im Urlaub zu sein.
      Dir und deinen Lieben auch noch beste Wünsche,
      liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Nanni,
    ich mag die Regenbogenfarben mit denen du gehäkelt hast.
    Darf ich fragen, was das wird?
    Deine Birken sind klasse geworden. Das Bild solltest du rahmen und aufhängen ♥
    (Leider kann ich malen selber so gar nicht.)
    Wenn du „das böse C.“ hast, bin ich froh, zu lesen, dass du die Düfte gerade trotzdem wahrnehmen kannst. Das ist doch ein gutes Zeichen.
    Auch, wenn es unrealistisch ist, hoffe ich immernoch, um eine Infektion herum zu kommen.
    Viele
    Claudiagrüße

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank Dir!
      Bis vor 4 Tagen dachte ich auch unsere Familie kommt drum rum… aber es hat keinen schlimm erwischt und ich hoffe, es bleibt so… bin auch froh, dass meine Sinne nicht getrübt waren.
      Das bunte Etwas soll ein Abend-im-Garten-sitz-Tuch werden… und ich bin grad fertig geworden (bis aufs Vernähen…)
      Viele liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  3. Da war einiges los bei dir und ich musste jetzt echt schmunzeln beim Wanderer-Witz. Ich erinnere mich gut, als Junior klein war und sich im Witze erzählen versuchte. Die Versuche waren oft das Witzigste dabei. Hach. Herrlich.
    Gute Besserung euch allen und auf dass die Reise klappt.
    Herzensgrüße
    Anita

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anita,
      ja, ich hab den Eindruck, gerade die Jungs müssen sich da ausprobieren… ist ja lustig, dass es bei euch auch so war.
      Für die Reise sieht es gerade leider sehr schlecht aus… morgen kommt noch das pcr Ergebnis…
      Danke Dir und Herzensgrüße zurück!
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Nanni, ein dickes Daumendrück auch von mir und gute Besserung für Euch alle! Und bittebittebitte keine langen Nachwirkungen…
    Die Ferienplanung in diesem unserem schönen Bundesland fand ich auch immer sehr eigenartig, gerade jetzt, da die Tage so lange hell sind, wären doch Ferien schön. Stattdessen gingen unsere Kinder immer total übermüdet zur Schule, weil sie abends (der langen Helligkeit und Wärme wegen) nicht einschlafen konnten, aber trotzdem um 7.00 morgens das Haus verlassen mussten. Naja, es ist wie es ist und wir nehmen es wie es kommt.
    Dein buntes Tuch wird toll und ich bin gespannt, wie es fertig aussehen wird!
    Hab einen schönen Juli und ganz gute Gesundheit für alle!
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt mir

  5. …das klingt nach einem guten Monat Juni bei dir, liebe Nanni,
    mal abgesehen von den Krankheiten, die ihr inzwischen hoffentlich alle gut hinter euch gebracht habt…und schöne Fotos zeigst du auch…

    wünsche dir einen guten Juli,
    liebe Grüße Birgitt

    Gefällt 1 Person

  6. Jetzt beim lesen kommt mir in den Sinn, dass ich unbedingt das Fermentieren mit Zucchini probieren möchte. Früchte davon gibt es genug im Garten. Hört das eigentlich nie auf mit dem blöden Virus, kommt hoffentlich bald wieder alle auf die Beine.
    L G Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Pia,
      uns geht’s schon wieder gut und wir können uns nicht beschweren – es hat uns nicht schlimm erwischt.
      Die fermentierten Zucchini finde ich wirklich lecker – ist immer nochmal eine Abwechslung zu den sonstigen Dingen, die man so macht…
      vielleicht mach ich morgen auch nochmal welche…
      Danke Dir und viele liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s