Haushalt · malen

Jahresprojekt im Mai und …100 Teile raus

Im Mai war ziemlich viel los im Leben 1.0. In den Schulen wurden noch alle Tests geschrieben, Referate, Buchvorstellungen und vieles mehr musste gemacht werden. Etliche Arzttermine standen an – und das geht auch jetzt noch so weiter. Jedenfalls hab ich an meinem Taufbüchlein nur beim Aquarellkurs weitergemalt und bin leider etwas in einer Sackgasse gelandet:

Denn ich hab versucht, das Bild etwas realistischer zu malen, aber da es ja nur ein ausgedachtes Bild ist, hab ich leider keine Ahnung 1. wie es in echt aussehen würde und 2. wie ich es dann malen soll.

Es gab noch einen zweiten Versuch, das Gras ist hier mit einem Schwamm gemalt:

Das ist alles noch nichts. Ich denke, dass ich jetzt 2 Optionen habe: Entweder ich fotografiere (oder google) ein ähnliches Motiv und male dann realistisch oder ich male weiter kindlich-abstrakt, nur eben mit den Aquarellfarben. Was meint ihr? Oder hat jemand noch eine dritte Idee?

2. Projekt: Sewalong

Hier bin ich sehr froh über das Wickelkleid, das ich mir genäht habe:

3. Projekt: Ausmisten

Auch wenn ich es den ganzen Monat lang nicht geschafft habe, einen Beitrag zu schreiben: Das Ausmisten ist trotzdem weitergegangen.

Wer sich schon gewundert hat, dass ich immer wieder leere Schraubgläser zähle: Seit wir hier wohnen, sammle ich leere Gläser und mittlerweile waren es einfach zu viele, so dass ich den Überblick (vor allem über die jeweils passenden Deckel) verloren habe. Bisher hab ich immer mal wieder Gläser und Deckel zusammengesucht, aber diesmal hat mein Mann beschlossen, dass wir das ganze Regal ausräumen: Jetzt gibt es zwei rote Kisten mit sortierten Gläsern, 52 sind ausgezogen und einen kleinen Rest muss ich noch mit den richtigen Deckeln zusammenpuzzeln.

  • Alte Kinderski, Skischuhe, Stöcke und Schlittschuhe sind auf dem Weg zu meiner Tante,
  • leere Teedosen, die ich mal in London gekauft habe, die aber mittlerweile rosten, wurden entsorgt,
  • alte Wollhausschuhe, die ich eigentlich noch stopfen wollte, sind in der Kleidersammlung
  • Deko, Gebasteltes, Klamotten, Kinderschuhe – ich hab nicht alles fotografiert…

Aber insgesamt sind genau 100 Teile zusammengekommen!

Und so bin ich jetzt insgesamt bei 899 aussortierten Sachen! Und wieder gibt es neue Stellen im Haus, wo man einen Unterschied sieht und das ist sehr schön!

Meine Aquarellversuche verlinke ich noch beim Bingo! und zeige euch mal meinen aktuellen Stand:

Verlinkt bei:

26 Kommentare zu „Jahresprojekt im Mai und …100 Teile raus

  1. Mit meiner Glassammlung war ich also nicht allein! *lach*
    Das ist doch das beste Gefühl überhaupt, wenn wir langsam den Eindruck gewinnen, es gibt im Haus Stellen, wo man den Unterschied sieht. Und nun HÜTEN! Das ist meiner Erfahrung nach unglaublich wichtig. Jedes Mal, wenn ich meine Tücherschublade aufziehe, breitet sich ein Strahlen in meinem Gesicht aus. SO eine SCHÖNE Ordnung! Und das nun seit Jahren…. langsam bekommen wir das in Griff!
    Herzliche Grüße
    Elke, die beim Aquarallmalen nichts zu sagen hat.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Elke,
      nein, hier war die Sammlung echt schlimm 😂 und ich freu mich, dass ich nicht die einzige bin! Und noch mehr, dass es jetzt gemacht ist.
      Das Hüten werde ich ab sofort betreiben – ich versuche noch weniger Gläser zu kaufen (obwohl Gläser ja immer die „umweltfreundliche“ Variante waren) und es kommen nur noch meine bestimmten Sorten in die Kisten im Keller – ich hoffe das reicht als Vermeidungsstrategie…
      Wenn ich jetzt mein Gläserregal sehe, werd ich an deine Tücherschublade denken und mich auch freuen 😉
      Dank dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

      1. Mir hat das Zählen geholfen. Ich habe gezählt: soundsoviel Marmeladengläser, soundsoviel Weckgläser, soundsoviele 800 ml Schraubgläser…. Im Geiste habe ich durchgerechnet, was die Familie pro Jahr verzehrt. Und dann war es leicht. Jetzt gehen alle leer gemachten Gläser ins Altglas, es sei denn, es ist ein ganz besonders geliebtes. Im Keller gibt es eine feste Anzahl Kartons für die leeren Gläser und fertig. Mit dieser Regel sollten es nie wieder zu viele werden!
        LG
        Elke

        Gefällt 1 Person

        1. Liebe Elke,
          das mit den Kisten finde ich eine super Idee – das mache ich jetzt auch so. Und die frisch gekauften geleerten kommen in den Unverpacktladen…
          Das zählen und durchrechnen, wie viele ich brauche werd ich noch machen – das hilft mir sicher auch.
          Danke Dir und liebe Grüße
          Nanni

          Gefällt mir

  2. Ha! Glassammlungen gibt es hier auch. Ich versuche aber jedes Jahr immer wieder welche rauszuschmeißen. Ich finde es klasse, wie Du das Aussortieren weiter vorantreibst.
    Hast Du richtiges Aquarell Papier? Dickeres, was zB vorher auch Wasser verträgt, damit Farben dann etwas verlaufen?
    Wenn Du das Bild aufteilst, dann mach das vielleicht etwas weniger abstrakt, vielleicht etwas mehr Perspektive, mit dunklem Grün und hellem Grün und ebenso beim Blau? Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das hier so schreibe? Ich finde, Fantasie Bilder sind super zum Üben und Ausprobieren und manchmal so wie man es einfach gerne mag.
    Bitte einfach ganz viel ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      vielen Dank für die Tipps, denn ja, genau so was will ich gerne hören!
      Das mit der Perspektive und Tiefe im Bild wäre wirklich gut – ich glaube dazu werd ich wirklich mal ein Foto abmalen… dann kann ich besser sehen, wo es hell und dunkel sein muss.
      Ich verwende hier dickes Aquarellpapier, aber ich hab die laufende Farbe nicht im Griff 😂 ich kann ja gar nicht wirklich damit umgehen… hab halt im Laufe meines Lebens ein paar Bilder gemalt. Aber Ausprobieren ist sicher der richtige Weg und ich stelle mir den Juni jetzt so vor, dass ich gemütlich malend im Garten sitze…
      Vielen, vielen Dank dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  3. Seit einem Jahr lehne ich höflich dankend jede Art von „Spende“ von Schraubgläsern ab!! Zu oft hat eine wirklich liebe Freundin mir ihr Altglas vor die Türe gestellt… Jetzt, wo wir nur noch zu Zweit sind, muss ich erst mal schauen, was wir noch brauchen.
    Skis habe ich auch mal delegiert. Aber der Mann und der Sohn müssen da noch drüber…
    899 Teile weg, das ist ja was!!
    Leider kann ich nicht malen. Mir gefallen die Bilder, mehr kann ich nicht dazu sagen
    Herzlichst
    yase

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe yase,
      ja, die gut gemeinten Schraubgläserspenden 😂
      Die Ski sind jetzt praktisch aussortiert, nur mein Mann hütet noch einige uralte Modelle. Die Kinder besitzen in den größeren Größen gar keine – mal sehen, ob sich das in den nächsten Jahren noch ändert.
      Vielen lieben Dank dir und herzliche Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  4. Liebe Nanni,

    ich finde deinen ersten Versuch total klasse. Schau doch mal ob du Bilder von einem Fluss findest. Dann hast du vielleicht eine bessere Vorstellung. 😊 Soooo viele Sachen durften gehen und hinterlassen sicherlich viel Platz. 👍 Da sehe ich ja schon fast ein zweites Bingo. 😁

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Andrea,
      Danke Dir 😊
      Das mit dem Bild vom Fluss werde ich machen – ich finde es erstaunlich, was für Bilder ich im Kopf habe und wie die Dinge dann wirklich aussehen 😂
      Beim Bingo fehlen schon immer noch mindestens zwei (und zu Halloween werd ich jetzt noch nichts basteln 😉) aber Ideen wären schon da – jetzt brauch ich noch die Zeit…
      Liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

  5. Oh ja, liebe Nanni, Gläser muss ich unbedingt auch ausmisten, da schimpft sogar schon mein Mann, dass wir zu viele haben ;-). Ansonsten gibt es noch ganz viel zu sortieren und ich kann dich da nur bewundern.
    Das Aquarell sieht doch eigentlich ganz hübsch aus! Einen Fluss zu malen, finde ich schwierig und würde leicht kitschig werden, bei mir zumindest. Vielleicht ein paar Büsche am Horizont, links? Ich kann auch nicht so aus dem Gedächtnis malen… Ohne Vorlage bin ich verloren ;-).
    Das Kleid ist klasse und steht dir sehr gut!
    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nanni,
      nun möchte ich mich bei dir entschuldigen. Ich habe gerade nochmal reingeguckt und mich gewundert, dass da ja schon ein Fluss ist. Und der sieht super aus! Eigentlich lese ich die Posts immer sehr gründlich und ich weiß nicht, warum mir da das erste Bild durchgegangen ist – hab ich etwa schon geschlafen ;-). Weiter so!
      Liebe Grüße
      Ingrid

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Ingrid,
        ich müsste mich auch entschuldigen, weil ich grad ewig brauche um zu antworten! Aber bei deinem Kommentar hab ich gar nicht gemerkt, dass du den Fluss nicht gesehen hast oder gedacht, dass du ihn komisch findest… Alles gut! Ich freu mich einfach, wenn du hier vorbeischaust und kommentierst 😊
        Das mit den Büschen links hinten werd ich mal ausprobieren.
        Ist ja lustig – hier war es auch mein Mann, der die Gläser endlich aussortiert haben wollte 😂 Ich muss mal zusammenrechnen, wie viele ich bisher wirklich rausgeschmissen habe.
        Dir ein schönes Pfingstfest! Wir fahren in ein paar Stunden auf eine Pfingsttagung in den Frankenwald und packen gerade die Koffer…
        Liebe Grüße
        Nanni

        Gefällt mir

  6. Liebe Nanni,
    mir gefällt dein abstraktes Bild Recht gut. So schön zart kommt es daher und lässt viel Platz für Phantasie…
    Puh! Gläser. Die gibt es bei mir auch in rauen Mengen – und das ist gut so, da wir häufig welche in der Küche benötigen. So reicht es, den Vorrat nicht noch weiter aufzustocken und ich muss nicht ausmisten ;o)
    899 Teile sind eine beachtliche Zahl. Mich würde es locken, noch ein Teil mehr zu entsorgen und die Sache rund werden zu lassen.
    Viele Claudiagrüße

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank Dir 😊
      Bei den Gläsern stören mich die verschiedenen Deckel – darum versuche ich jetzt mal, einheitliche Sets zu behalten und der Rest darf weiterziehen. Schön, dass sich bei dir die Menge von selbst einpendelt!
      Ja, das eine Teil… jetzt hab ich leider gerade 2 Kleidungsstücke von den Mädels aussortiert und bin bei 901… aber ich strebe für Ende Juni an, auf genau 1000 zu kommen 😉 zur Halbzeit.
      Viele liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  7. sehr fleißig 😉
    bei den Gläsern kannst du doch die Deckel aufschrauben.. dann mußt du sie nicht suchen 😉
    oder gibst sie gleich mit in den Karton
    dein Bild gefällt mir sehr gut.. kindgerecht ..
    wenn man es haben will wie in echt muß man ein Foto nehmen 😉
    das gegenüberliegende Flußufer würde ich noch mit Steinen einsäumen .. vorne größere und hinten kleine
    wenn man Verläufe möchte macht man das Papier naß
    probier es mal an einem kleinen Stück
    das Kleid ist sehr schön und bei der Hitze sicher angenehm
    ich kann leider keine Kleider tragen
    liebe Grüße
    Rosi

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Rosi,
      ja, die Deckel lege ich mit in die Kisten – wobei ich eben auch bei den meisten Gläsern jetzt einheitliche Deckel habe, bzw. die anderen aussortiert hab.
      Ja, mit dem Bild muss ich jetzt schauen – aber ich tendiere auch zu „kindlich“.
      Das mit den Steinen werd ich auch mal ausprobieren – hier läuft nur gerade wieder die Zeit davon.
      Das mit dem nassen Papier und den Verläufen hab ich auch schon gemacht, aber die Farbe verhält sich dann nicht so, wie ich es will 😉 Da fehlt mir auch noch etwas Übung…
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s