Allgemeines · Fotos

Monatscollage und Monatsfragen März 22

1) Was konntest du von den Dingen umsetzen, die du für diesen Monat geplant hattest? 

  • eine Jacke für den Sewalong nähen – ja, die Jacke ist fertig!
  • am Taufbüchlein weiterarbeiten – ja, ich hab weitergemacht – das Ergebnis gibt’s hoffentlich morgen zu sehen
  • Ausmisten! – vielleicht nicht so viel wie im letzten Monat, aber 113 Teile sind raus, immerhin.
  • turnen – ooh – auf irgendeiner Seite scheine ich immer vom Pferd zu fallen – im März war es das Gymnastik-Pferd, dass ich vernachlässigt habe…
  • entspannen – tatsächlich hab ich viele Pausen eingelegt, zweimal hab ich im Auto geschlafen, während Kinder bei irgendeiner Aktivität waren, ich schlafe grundsätzlich beim Geigenunterricht von Kind 3 ein und insgesamt fühle ich mich entspannter und kann nachts besser schlafen, wache nicht panisch auf und liege nicht stundenlang wach.
  • ein paar Tage im Kinderhotel im Mühlviertel! – das war perfekt!

2) Welcher Blogeintrag hat deine Leser begeistert? Gab es etwas Besonderes auf deinem Blog zu entdecken? 

Im März hab ich mich wieder über eure lieben Kommentare, Likes und Besuche gefreut!

Meistgeklickt waren die 12 von 12, gefolgt von Im Fokus: Hauptmotiv und ein Kurzurlaub und 100 days 1 dress – Halbzeit.

3) Gab es einen Artikel oder Beitrag im Netz, der dir in Erinnerung geblieben ist? Warum? 

Ich hab auf vielen Blogs viele schöne, interessante Beiträge gelesen. Außerdem las ich erst sehr viele Nähanleitungen und dann vor allem die, die ich genäht habe…

4) Gab es im Radio oder Fernsehen etwas, das vermutlich in Erinnerung bleibt? Warum? 

Die Frage ist eher: Warum nicht? Radio hab ich nur dann und wann ein paar Minuten im Auto gehört – und Fernseher haben wir ja keinen. Die Kinder haben Mulan geschaut und gemocht.

5) Worüber hast du diesen Monat lachen können? Was war besonders gut an/ in diesem Monat? 

Einmal hab ich so richtig gelacht, dass ich fast nicht mehr aufhören konnte, aber ich hab vergessen worüber.

Dann haben wir gelacht über einen Mitschüler der Kinder, der sich einen alten positiven Coronatest ausgeliehen hat, um nach Hause geschickt zu werden, aber dann beim PCR-Test tatsächlich positiv war. (Es geht ihm gut, wir sind auch nicht schadenfroh, aber die Situation ist doch wirklich lustig, oder?)

6) Was war leider nicht so gut an diesem Monat? 

Der Krieg in der Ukraine überschattet natürlich alles und um mich nicht völlig aus der Bahn werfen zu lassen, muss ich meinem Nachrichtenkonsum sehr einschränken.

In der Familie waren alle der Reihe nach krank (nur mich hat es nicht erwischt) – es gibt also auch noch andere Viren außer Corona. War nicht so schlimm, aber gut war es jedenfalls nicht.

7) Welchen Projekten/ Hobbies bist du nachgegangen? 

Nähen, Kochen, Backen und Bloggen, Spazieren gehen, Fotografieren und Lesen.

Ich war bei meinem Aquarell-Malkurs, der wirklich sehr inspirierend ist. Außerdem merke ich, dass es anders ist, als daheim zu malen, wo man ja eigentlich immer noch was Wichtigeres zu tun hätte. Diesmal hab ich Osterkarten gemalt, aber die Bilder zeig ich später, weil ich eines davon beim Osterkarten-Bloghop verschickt hab.

Auch der Französisch-Kurs war wieder toll. Es gibt sogar Hausaufgaben! Muss ich dann gleich noch machen…

8) Was hast du dir gegönnt? 

Neben dem täglichen wordle spiele ich jetzt auch noch worldle, wo man jeden Tag ein Land anhand seiner Silhouette erraten muss. So hab ich jeden Tag noch ein paar Minuten mehr „Spielzeit“ und nehme immer mal wieder einen Atlas zur Hand – das ist schön.

Gekauft hab ich einen sehr schönen Harry-Potter-Jersey um den Mantel damit zu füttern.

9) Was sollte unbedingt noch aufgeschrieben werden über diesen Monat (Erlebnisse, Ideen,…)?

Der Frühling ist da!

10) Was hast du dir für den kommenden Monat vorgenommen? 

  • ein Cord-Kleid nähen
  • ganz gemütlich Ostern feiern
  • in der Karwoche auf eine Freizeit fahren
  • den Frühling genießen
  • viel schlafen und entspannen
  • wieder regelmäßig turnen

Verlinkt bei:

Monatscollagen

Monatsfragen

8 Kommentare zu „Monatscollage und Monatsfragen März 22

  1. Ihr habt auch keinen Fernseher! Das ist ja cool… Wir hatten nie einen, seit 32 Jahren fernsehfrei. Und die Kinder sind gross geworden. Find dich grad noch cooler!
    Und dein Mantel ist sowas von schön geworden… Och bon wirklich sehr begeistert!
    Herzlichst
    yase

    Gefällt mir

    1. Liebe yase,
      wie schön, dass ihr auch ohne Fernseher lebt 😊
      Wir hatten mal einen geerbten/ geschenkten kleinen Röhrenfernseher, aber der ist vor ca. 10 Jahren kaputtgegangen und wurde nicht vermisst. Den Kindern hat nie was gefehlt.
      Am Mantel hab ich vorne nochmal rumgenäht und das Futter hinten an der Mittelnaht befestigt, weil es doch etwas hochrutschen wollte, aber jetzt sitzt er perfekt. 😊
      Danke Dir und liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  2. Liebe Nanni,
    das liest sich doch nach einem richtig schönen Monat und deine Frühlingsfotos gefallen mir sehr gut!
    Über deine beiden „Lacher“ musste ich ebenso lachen ;-)! – Und ja, der Krieg belastet mich auch sehr, genauso habe ich meinen Nachrichtenkonsum reduziert. Seitdem geht es mir psychisch wieder besser. Es ist einfach schrecklich!
    Auf dein Taufbüchlein morgen bin ich sehr gespannt und freue mich schon darauf.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid,
      vielen Dank Dir!
      Das Ausmaß an Bildern und Informationen, die hier ankommen ist auch unglaublich – früher hat man sowas auch nur ein paar Minuten in den abendlichen Nachrichten gesehen und gehört, das war noch leichter zu verdauen. Da hilft nur abschalten.
      Und das normale Leben muss ja auch weitergehen.
      Liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  3. …das klingt nach einem guten Monat, liebe Nanni,
    finde ich gut, dass du im Alltag Wartezeiten für kleine Erholungspausen nutzt statt schnell irgendwas zu erledigen…beim Ausmisten könnte ich jetzt mal weiter machen, denn das Wetter lädt gerade nicht zur Gartenarbeit ein, es schneit…

    wünsche dir einen guten und entspannten April,
    liebe Grüße Birgitt

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Birgit,
      vielen Dank Dir!
      Gerade haben wir noch einen zusätzlichen Schwimmkurs, so dass ich viel mehr Wartezeiten als Besorgungen habe 😊
      Hier hat das Ausmisten auch pausiert, während das Unkraut dran war…
      Dir auch einen guten April
      liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

  4. Liebe Nanni, du hast wieder viel geschafft. Und dass dann mal was nicht mehr zu schaffen ist, ist vollkommen normal. Du hast deine Gymnastik ja trotzdem auf dem Schirm.
    Das Entrümpeln ist diesen Monat bei mir auch nicht gut voran gekommen. Dann ist das eben so.
    Das Gesamtpaket mit Nachrichten und Leben fordert uns alle auch so schon genug. Es werden auch wieder andere Zeiten mit anderen Prioritäten kommen.
    LG von TAC

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe TAC,
      vielen Dank Dir!
      Das Leben ist gerade schon ziemlich anstrengend – aber das Entrümpeln hat vor allem wegen der Sonne pausiert und das ist ja ein sehr schöner Grund 😊 Bin eh schon gespannt, wie es im Sommer weitergeht – wobei, da ist ja immer noch die Garage 😉
      Liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s