Nähen

Hängeregal XL nähen

Schon im Frühjahr hat sich Kind 3 ein Hängeregal für ihre Kuscheltiere gewünscht. Eine Anleitung war im Internet schnell gefunden, der Stoff bestellt – aber dann lag das schöne Zeug das ganze Jahr herum, ohne dass etwas vorwärts ging… Ein paar Details waren noch unklar – zum Beispiel gibt es die originalen Drahtringe nicht mehr und das Kind wollte noch ein zusätzliches, größeres Fach für die dickeren Tiere – aber sonst hab ich keine Ausreden, außer dass immer etwas anders dringender war.

Doch jetzt in den Ferien hab ich mir dafür Zeit genommen und jeden Tag ganz gemütlich ein bisschen genäht. Außerdem war der Geburtstag von Kind 3 noch eine große Motivation – das Hängeregal ist doch ein perfektes Geburtstagsgeschenk.

Die Anleitung fand ich auf dem Blog von Buttinette. Dort ist alles gut erklärt und einfach nachzuarbeiten. Ein paar kleine Ergänzungen habe ich noch:

  • Beim Einnähen des unteren Bodens fand ich es hilfreich, das gerade Stück nach unten zu legen und den runden Boden darauf zu nähen; anders herum war der Boden zu klein.
  • Bei den Zwischenböden hab ich die Seitenteile nacheinander angenäht, aus dem selben Grund.
  • Beim Annähen des Schrägbands muss man aufpassen, dass noch genug Platz bleibt, um am Ende die Metallringe hineinzuschieben – die Naht ist sowieso schon sehr dick. Also ganz am Rand des Schrägbands nähen!

Verändert habe ich fast nicht, nur die Bommel-Bordüre hab ich auf Wunsch vom Kind weggelassen.

Ergänzt habe ich dafür ein viertes Fach, das nochmal 10cm höher ist als die übrigen Fächer und eine passende Öffnung für die großen Stofftiere hat. Das unterste Fach ist also 40cm hoch und die Öffnung hat einen Radius von 11cm.

Die Drahtringe hab ich übrigens hier bestellt: (Achtung, das ist Werbung!) da gibt es viele verschiedene Größen, sie ließen sich mit einer Zange und etwas Kraft teilen und die Enden hab ich schön mit Klebeband beklebt.

Wie ihr seht, ist das Hängeregal bereits verschenkt und schon bewohnt und erfreut nicht nur Kind 3, sondern entlastet auch ihr Bett ein bisschen, weil nicht mehr alle Freunde aus Stoff dort schlafen wollen – selbstverständlich fühlen die sich in dem neuen Hochhaus sehr wohl.

Verlinkt bei:

8 Kommentare zu „Hängeregal XL nähen

    1. Liebe Nina,
      vielen Dank Dir! ich hoffe auch, dass sie es lange gebrauchen kann – wobei mir auch schon ein Paar Orte einfallen, wo ich sowas gebrauchen könnte 😉
      aber ich bin froh, dass ich es von meiner to-do-Liste streichen kann…
      Liebe Grüße zurück zu Dir,
      Nanni

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kirsten,
      wir hatten auch welche, die sich aber schon vor Jahren in Brösel aufgelöst haben…
      Ich hoffe, dass dieses länger hält 😊
      Danke Dir für die tolle Linkparty – die Idee finde ich super, zum Geburtstag eine Geburtstags-Linkparty zu machen!
      Liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s