Fotos

12 von 12 im August

Immer am 12. des Monats sammelt Caro Beiträge, die 12 Fotos von diesem Tag zeigen. Hier ist meine Auswahl:

Gestern hatte Kind 3 Geburtstag und hat viele schöne Blumen und tolle Geschenke bekommen.

In der Küche sind eine Hand voll Bohnen liegen geblieben und werden schnell noch geputzt und blanchiert.

Die Wollsocken müssen noch in die Waschmaschine.

Donnerstags kommt das Brotauto.

Dort treffe ich auch unsere Nachbarin, die mir seit Wochen ihre Blaubeerernte mitbringt – ist das nicht wunderbar?

Kind 3 fährt morgen ins Zeltlager und auf der Suche nach Schuhen bemerken wir, dass ihre Füße ungefähr 2 Größen gewachsen sind – da wir keine passenden Schuhe habenm,fahren wir in die Stadt und kaufen noch welche – dabei kommen wir auch am Unverpackt-Laden vorbei und füllen unsere Vorräte an Putzmitteln und Körnern auf.

Kind 4 baut in der Zeit eine Burg aus Klorollen und Pappe.

Kind 3 hat jetzt fast fertig gepackt. Es fehlt noch die Seife – dazu brauchen wir aber die Seifendose, die Kind 2 dabei hat, der aber erst heute Abend von seinem Zeltlager zurückkommt.

Kurze Mittagspause, bevor wir Richtung Nürnberg fahren um Kind 2 und noch ein paar andere Jungs abzuholen.

Auf dem Weg kommen wir zufällig an einem Geschäft vorbei, bei dem wir noch ein paar Dinge kaufen wollen – und testen müssen, ob der geräucherte Lachs immer noch gut schmeckt.

Der Bus kommt an, viele Eltern warten schon auf ihre müden, glücklichen, dreckigen Jungs.

Bei Sonnenuntergang kommen wir wieder heim, die Jungs werden abgeliefert, wir fahren noch eine Extrarunde, weil wir zwei Taschen vertauscht haben, unsere Jungs mümmeln die restliche Brotzeit auf und der restliche Abend zieht sich noch ziemlich in die Länge, weil Kind 2 nicht aufhören kann, alles zu erzählen, was er in den letzten 2 Wochen erlebt hat.

Verlinkt bei:

Draußen nur Kännchen

12 Kommentare zu „12 von 12 im August

  1. Liebe Nanni,
    dein Tag war deutlich abwechslungsreicher, als meiner.
    Wie schön ist die freie Zeit immer gewesen, wenn die Kinder früher in den Ferien verreist gewesen sind. Nun sind sie ausgezogen und ich wünschte, sie wären wieder mehr Zuhause…
    Na, alles hat halt seine Zeit und ich genieße natürlich auch die Ruhe und wieder mehr auf mich selbst und meine eigenen Bedürfnisse schauen zu können!
    Übrigens hatten wir am Samstag die Semmelknödel nach deinem Rezept aber mit der Hälfte Laugenbrötchen. Wir hatten mit Speck und Zwiebeln geschmorte Pfifferlinge in einer Sahnesauce dazu und ich bin sicher, dass es das Gericht schon bald nochmal geben wird, denn es war sehr lecker!
    Claudiagruß

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Claudia,
      nach vielen ganz ruhigen Tagen war es tatsächlich gestern wieder abwechslungsreicher – ist doch schön, dass das auf den 12. fiel!
      Die Kinder genießen ihre verschiedenen Freizeiten und wir haben zuhause unterschiedliche Familienzusammensetzungen, was auch sehr schön ist. Ich glaub, ich werde unsere auch vermissen, wenn sie mal ausgezogen sind…
      Das mit den Semmelknödeln freut mich sehr! Schön dass sie geschmeckt haben und das mit der Pilzsauce ist eine tolle Idee. Eigentlich sollte ich mal in den Wald gehen und ein paar Pilze finden, denn gerade haben wir die Pilz-liebenden Jungs daheim und die Mädels, die schon fliehen, wenn es nur nach gebratenen Pfifferlein riecht, sind unterwegs…
      Vielen Dank Dir, liebe Grüße und Dir ein schönes Wochenende,
      Nanni

      Gefällt 1 Person

    1. Liebe Nina,
      Vielen Dank Dir! Ich finde die Reisevorbereitungen und das Zurückkommen auch so entspannt, weil man nicht so viel Material bewegen muss, wie wenn man mit der ganzen Familie fährt – es ist alles so einfach 😁
      Danke für die Geburtstagsgrüße – ich hab sie weitergeleitet.
      Die Burg ist toll, gell – hat er sich ganz alleine ausgedacht 😊
      Viele liebe Grüße zurück,
      Nanni

      Gefällt 1 Person

  2. Dein Tag hört sich gut an. Wenn die Kids nach einer Reise wieder heimkommen, dann ist das immer total aufregend was sie so zu erzählen wissen.
    Dein Strümpfefoto gefällt mir total gut, das hat so was alltägliches und warmes. Ich mag gestrickte Strümpfe einfach total gern, alleine schon wegen der Farbvielfalt. *G*
    Liebe Grüße zu Dir
    Manu

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Manu,
      vielen Dank Dir!
      Gestern gab es wirklich viel zu erzählen und alle haben nachgefragt und zugehört – richtig schön!
      Über die Socken freue ich mich auch immer – es gibt jetzt so tolle Wolle zu kaufen 😊
      Liebe Grüße zurück,
      Nanni

      Gefällt mir

  3. Ach stimmt ja, gestern war schon wieder der 12. – Zeltlager sind für Kinder immer ganz besondere Erlebnisse finde ich. Ich war auch einige Male selber als Mitarbeiterin dabei und spüre diese fantastische Stimmungen immer, wenn ich daran denke. Ja, da gibt es viel zu erzählen. Danke, dass du diesen turbulenten Tag mit uns teilst, liebe Nanni!
    Wünsche dir ebenso ein schönes Wochenende und grüße herzlich
    Ingrid

    Gefällt mir

    1. Liebe Ingrid,
      die 12ten kommen echt immer sehr schnell wieder, finde ich.
      Unsere Kinder sind zum ersten Mal alleine unterwegs; sie waren schon öfter auf Zeltlagern, aber immer gemeinsam. Da machen sie heuer noch ganz neue Erfahrungen!
      Vielen Dank für’s Mitlesen und für deine freundlichen Worte! 😊
      Liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s