Fotos

12 von 12 im Juni

Der neue-alte Schulrhythmus weckt mich wieder um kurz vor 6. Das ist ok, denn heute wird wieder groß gekocht. Mittags kommen unsere neuen Nachbarn zum Essen – endlich darf man sie mal einladen! Es gibt obligatorischen Sauerbraten.

Als der Braten im Ofen ist, fahre ich schnell zum Wochenmarkt.

Schön ist es jetzt am Morgen draußen, die Luft ist frisch und klar, die Sonne wärmt schon und gestern sind endlich die Pfingstrosen vor dem Haus aufgeblüht.

Dann wird geputzt und aufgeräumt. Die Teenager schimpfen. Aber am Ende ist das Chaos der letzten Woche in bisschen eingedämmt. Das Wohnzimmer ist vorzeigbar und der Tisch ist ausgezogen – so ist genug Platz für uns und die Gäste.

Sogar einen kleinen Kopf Blaukraut gab’s am Wochenmarkt – aber irgendwie ist das anders als das Kraut im Herbst – egal, für heute muss es reichen. Dafür schaut sogar der Abfall gut aus.

Kind 3 hat den Blumenschmuck gepflückt.

Am Nachmittag kommen noch zwei Freundinnen der Mädchen und wir fahren Indiaka spielen ins Nachbardorf. Endlich mal wieder Leute treffen und sich bewegen! Danach gibt’s Melone im Garten.

Die Akelei blühen immer noch wie wild.

Aber meine Auberginen schwächeln und bekommen braune Blätter. Der Gärtner, den ich heute morgen am Markt gefragt hat, meint, ich könnte etwas magerere Erde und mehr Schatten versuchen – also improvisiere ich einen Sonnenschutz.

Der Oregano ist gerade schön und wird gleich als Wintervorrat getrocknet – frischen gibt’s aber auch noch genug.

Wenn ich schon mal mit Fotoapparat unterwegs bin, versuche ich noch, die Hummeln am Schnittlauch zu erwischen.

Zurück im Haus, sieht die Küche gut benutzt aus, ungefähr alle meine großen Töpfe sind dreckig.

Aber bevor ich aufräume gibt’s erst noch ein kleines Abendessen.

Fazit: Wenn sich unser Leben mit einem Schlag vom Kopf wieder auf die Füße stellt, geht man auch erstmal etwas wacklig.

Verlinkt bei:

Draußen nur Kännchen

Sommerglück Linkparty

Close to the ground

10 Kommentare zu „12 von 12 im Juni

  1. Hallo liebe Nanni,

    hast mich ja jetzt total überrascht mit Deinem Beitrag zu meinem Projekt, aber ich freue mich riesig darüber. Wunderschön ist das Bild von der Schnittlauchblüte mit dem Hummelchen geworden. Ganz herzlichen Dank dafür.
    Dein ganzer Post gefällt mir überhaupt sehr gut. Ja, und der Schlusssatz ist natürlich Klasse. Ich muss ja nicht mehr arbeiten gehen. Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, dass nach so langer Zeit man sich an den normalen Ablauf auch erst wieder gewöhnen muss.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jutta,
      oh, ich hab Deine Linkparty entdeckt und hab mich einfach angehängt – ich hoffe, das ist ok. Ich hab schon ein bisschen herumgelesen und finde, Du hast tolle Beiträge gesammelt!
      Und die erste Woche „back to normal“ war echt anstrengend, obwohl auch ich nicht auf die Arbeit gehe, aber dafür hab ich 4 Schulkinder…
      Liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

  2. Liebe Nanni,
    ganz schön viel los bei euch – an einem Samstag. Sehr nett, dass ihr eure neuen Nachbarn zum Mittagessen eingeladen habt. Dies haben wir jetzt auch lange vermisst, unsere schönen nachbarschaftlichen Kontakte. Ja jetzt – noch ein bisschen vorsichtig – kann/darf man sich wieder treffen. Wie schön!!!
    Ein hübsches Stäußchen hat dein Kind 3 gepflückt. Und das Foto der Pfingstrosen mit der Kirche im Hintergrund finde ich auch sehr schön.
    Genieße noch den sonnigen Sonntag und hab eine gute neue Woche!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid,
      ich finde auch, dass schon wieder viel los ist – aber es sind lauter schöne Sachen, die wir schon lange vermisst haben. Die Nachbarn sind im Winter eingezogen und bisher hat man sich nur über den Zaun unterhalten – auch für die Kinder war es schön, sich mal zu treffen, gerade weil unsere Großen ein ganzes Stück älter sind und sonst kaum Kontakt knüpfen würden. Die anderen 3 Erwachsenen waren übrigens alle geimpft oder genesen, nur ich war gefährlich 😉
      Das Kompliment für Kind 3 richte ich aus…
      Ich hoffe, Du hattest auch einen schönen Sonntag und wünsch Dir eine gute Woche!
      Liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

  3. Liebe Nanni,
    deinem Schlusssatz ist nicht viel hinzuzufügen und tatsächlich gibt es bereits Psychologen, die sich darauf einrichten, mehr Menschen mit Burnout zu behandeln, weil die Belastbarkeit durch die letzten Monate gesunken und damit zu rechnen ist, dass viele Menschen den Neustart vob 0 auf 100 nicht verkraften werden.
    Fast genauso, ist es übrigens bei den Pfingstrosen im Garten meiner Ma: erst dachten wir schon, sie wollen gar nicht mehr blühen und sie waren viel zu spät und dann blühten sie alle auf einmal und waren innerhalb weniger Tage schon wieder hinüber 😦
    Claudiagruß

    Gefällt mir

    1. Liebe Claudia,
      puh, ich meld mich auch gleich mal für Burnout an 😉 Aber ohne Witz, ich denke, dass viele nicht mehr in das alte Tempo zurückkehren können oder wollen – und eigentlich finde ich, wir sollten das positive der ruhigeren Zeit beibehalten… aber das ist schwierig.
      Gut, dass Du das mit den Pfingstrosen sagst; da muss ich morgen Vormittag gleich nochmal raus und auch die weißen fotografieren und dran riechen. Wenn es jetzt tatsächlich warm werden soll sind sie sicher auch bald wieder abgeblüht.
      Liebe Grüße,
      Nanni

      Gefällt mir

  4. Liebe Nanni,

    da sehnt man sich nach so etwas wie Normalität und dann muss man sich auch erst mal wieder dran gewöhnen. (grins) Aber das wird Stück für Stück … . Der Blumenschmuck sieht super aus und bei dem leckeren Essen hattet ihr garantiert eine tolle Zeit.

    Einen schönen Start in die Woche und viele liebe Grüße deine nähbegeisterte
    Andrea

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s