Essen · gesundes Süßes

Nutella – mit Honig oder Süße deiner Wahl

Wer möchte, dass sein Schoko-Nuss-Aufstrich wirklich nur aus Haselnüssen, Kakao und etwas Süßungsmittel seiner Wahl besteht, sollte ihn am besten selbst machen. Selbstgemachte Nutella schmeckt richtig lecker und liefert dem Körper viele Nährstoffe, die er braucht.

  • 275g Haselnüsse
  • 50g Honig (oder Agavensirup, Ahornsirup…)
  • 15g Kakao
  • etwas Vanille (kann man auch weglassen)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Öl (kann man auch weglassen)
  • 100-120ml Milch (oder Milchalternativen oder Wasser)

Die Haselnüsse auf einem Backblech verteilen und ca. 8 min bei 180°C im Backofen rösten. Abkühlen lassen. Die Nüsse zwischen den Händen reiben, so dass der Großteil der Schalen abgeht. Ich gehe dann mit dem Blech nach draußen in den Garten und puste die Schalen weg. Man kann die Nüsse natürlich auch absammeln.

Dann in den Mixbecher der Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis Nussbutter entstanden ist. Das läuft ungefähr so ab: Erst werden die Nüsse natürlich gehackt. Wenn sie schon ziemlich fein sind, musss man die Maschine vielleicht manchmal stoppen und das, was an den Rändern klebt, wieder nach unten befördern. Nach einer Weile bildet sich ein Klumpen, der sich aber bald auflöst und auf den Boden der Maschine legt. Jetzt ist die Nussbutter fertig – allerdings enthält sie – je nach Gerät und Schärfe des Messers – noch kleine Stücke. Wer das nicht mag, kann auch einfach Nussbutter kaufen und mit den weiteren Zutaten vermixen.

Nun Honig, Kakao, Vanille, Salz und Öl zugeben und gut mischen. Dann nach und nach die Milch dazu schütten, bis euch die Konsistenz gefällt – allerdings wird die Creme mit der Zeit noch etwas fester.

Im einem verschlossenen Glas im Kühlschrank hält sich das Ganze mindestens 5 Tage – wenn es nicht schon vorher aufgegessen wurde.

Werbung

4 Kommentare zu „Nutella – mit Honig oder Süße deiner Wahl

  1. Liebe Nanni,
    wieder so ein tolles Rezept! Und es scheint eigentlich ganz einfach zu sein… Ich darf ja keine Haselnüsse essen, aber das wäre doch was für meine Enkel. An Nutella stört mich u.a. auch, dass es auch mit Palmöl hergestellt wird.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Ingrid,
      Vielen Dank! Das ist echt einfach – vielleicht musst du die Süße etwas anpassen – je nachdem, wie süß es deine Enkel mögen – aber es ist echt einfach zu machen und man weiß, was drin ist (ich bin auch gegen Palmöl)
      Darfst Du andere Nüsse essen? Das Rezept klappt bestimmt auch mit Mandeln etc. – nur die Flüssigkeit muss man wahrscheinlich anpassen…
      Liebe Grüße
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s