Camping · Fotos · Urlaub

52 Foto-Reise: dunkel

Nachdem letzte Woche mein Thema auf der Fotoreise „hell“ war- wegen des vielen Schnees, hab ich heute überlegt, wann es eigentlich mal ganz dunkel ist. Nachts ist es bei uns nie richtig dunkel – hier an der Bundesstraße müssen die Straßenlaternen die ganze Nacht brennen. Und auch wenn man aus dem Ort raus geht, leuchten überall andere Orte.

Einer der dunkelsten Plätze, an dem ich in den letzten Jahren war, liegt in England. Bei unserer Reise durch Cornwall haben wir einige Nächte auf einem Zeltplatz im Bodmin Moor verbracht. Dort war es nachts echt völlig dunkel. Dazu war es noch oft bewölkt, so dass man die Hand nicht vor Augen sehen konnte. Um das Erlebnis perfekt zu machen, gab es noch Eulenschreie dazu.

Da ich kein Beweisfoto von der Nacht habe – es wäre sowieso völlig schwarz – zeigt das Bild die dunklen Gestalten, die dort direkt neben unserem Zelt wohnten.

Eine Herde Truthähne.

Neben Hühnern und Schafen gab es dort auch noch die Gans. Als die mit Abstand am schlechtesten ausgerüsteten Camper – kleine Zelte, keine Klappstühle, alle Leute und das ganze Essen am Boden – waren wir für die Gans am interessantesten und sie war gern bei uns. Abends kam der Bauer, um sie in den Stall zu sperren, damit sie nachts nicht vom Fuchs geholt wird…

Verlinkt bei der 34.Woche der Foto-Reise vom Blogzimmer.

Noch etwas unbezahlte Werbung:

Der Zeltplatz ist sehr empfehlenswert; es ist ein Bio-Bauernhof, nur für Zelte – keine Wohnwagen, viele Tiere, ein paar eigene Bio-Produkte werden verkauft, überall laufen Tiere herum, die Besitzer sind unglaublich freundlich und flexibel, Lagerfeuer sind erlaubt… Hier der Link: South Penquite Farm

9 Kommentare zu „52 Foto-Reise: dunkel

  1. Also bei dem ersten Foto musste ich ja drei mal hingucken. Ich dachte erst es handelt sich um einen Hundeplatz, aber was machen dann die schwarzen Säcke auf dem Dreieck. Ha und dann habe ich es erkannt. Schwarze Truthähne. Das ist ein echt gutes Bild.

    Gefällt mir

  2. Liebe Nanni,
    das ist ja witzig, wie die Truthähne da auf dem Häuschen sitzen 😀. Ich musste auch zwei mal gucken und das Bild vergrößern. Was für ein tolles Erlebnis, sie als Zeltnachbarn zu haben. Ja, sie sind echt sehr dunkel. Super Beitrag zu diesem Thema!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s