Essen

Baked Beans – selbstgebackene weiße Bohnen

Was die Engländer zum Frühstück essen, passt hierzulande auch als kleines Mittagessen oder als Beilage. Baked beans müssen nicht aus der Dose kommen – sie schmecken viel besser, wenn man sie selbst macht.

Besonders bekömmlich werden sie, wenn man sie lange einweicht und kocht. Darum lohnt es sich auch, gleich eine größere Menge zu kochen. Man muss natürlich etwas vorausplanen – wenn ich Dienstag Mittag Baked Beans essen möchte, muss ich schon am Montag früh die Bohnen einweichen – puhh…

Also:

  • 500g weiße Bohnen in einer großen Schüssel Wasser (mit einem EL Zitronensaft oder Molke) 24 Stunden lang einweichen.

Dann die Bohnen in einem Sieb abbrausen und in einer ofenfesten Kasserole mit Wasser bedecken und auf dem Herd zum Kochen bringen. Wenn es kocht, immer wieder den Schaum abschöpfen, bis (fast )keiner mehr entsteht.

Während die Bohnen heiß werden in einem kleinen Topf

  • 1 gehackte Zwiebel in
  • 1 EL Butter und
  • 1 EL Olivenöl glasig dünsten.
  • 200g Tomatenmark zugeben und anrösten.

Dann

  • 1 EL Apfelessig
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Melasse
  • 3 EL Ahornsirup
  • 3 zerdrückte Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Salz – oder nach Geschmack

zugeben und gut verrühren. Oft wird gesagt, dass man beim Kochen von Hülsenfrüchten kein Salz zugeben soll, weil sie sonst nicht weich werden – das ist mir noch nicht passiert. Die Bohnen werden aber auch echt lang gekocht.

Die Tomatensauce unter die fertig abgeschöpften Bohnen mischen, noch einmal aufkochen lassen und dann bei 175°C in den Backofen geben. 4-6 Stunden köcheln lassen.

Evtl. nach 4 Stunden mal probieren, ob die Bohnen schon weich sind sonst einfach noch etwas weiter backen lassen.

Schmeckt mit allen Arten von Brot: Baguette, Toast, Roggenbrot, Bagels, Vollkornbrot…, mit Wüsten, Fleisch, Spiegeleiern oder gleich als Komponente eines englischen Frühstücks.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s