Essen · Kuchen

Zimt-Schnecken

Um die neue Küchenmaschine würdig einzuweihen, haben wir heute Zimt-Schnecken gebacken. Das Rezept basiert auf dem der UBC Cinnamon buns, das mein Mann vor 20 Jahren von der Uni in Vancouver mitgebracht hat. Allerdings halte ich mich nicht so genau an Mengenangaben und im Laufe der Zeit hat sich das Rezept etwas an mich angepasst…

Wir haben die Zimt-Schnecken schon oft gebacken und sie waren immer lecker. Aber so seidig wie heute war der Teig noch nie.

Für den Teig (ergibt 20 große Schnecken):

  • 2 Würfel Hefe
  • 500ml warme Milch
  • 50g Mascobado-Zucker
  • 100g Butter, geschmolzen und lauwarm abgekühlt
  • 3 Eier
  • 1TL Salz
  • ungefähr 1100g Mehl (ich hab 550er Weizen und 630er Dinkel ausprobiert und beides hat gut geklappt)

Die Hefe in die Rührschüssel bröseln, die warme Milch zugeben und auf niedrigster Stufe verrühren. Zucker, geschmolzene Butter und Eier zugeben. Wenn alles gut vermischt ist, nach und nach das Mehl zugeben. Ich habe immer eine „Cup“ à 150g rein und die Maschine rühren lassen, bis alles gut untergemengt war.

Nach den ersten fünf Cups, also 750g, länger kneten, so dass der Teig ganz homogen ist. Dann das restliche Mehl wieder schrittweise zufügen. Der Teig ist auch am Ende noch weich, löst sich aber von der Form und klebt nicht mehr an den Händen, wenn man kurz reindrückt.

Wenn das ganze Mehl drin ist, auf mittlerer Geschwindigkeit 5 Minuten lang kneten. Dann abdecken und im Warmen ungefähr eine Stunde lang gehen lassen. In der Zwischenzeit für die Füllung

  • 75g Mascobado-Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 150g weiche Butter

vermischen. Keinesfalls direkt aufessen!

Den Teig in zwei Hälften teilen und in Rechtecke von 25x50cm ausrollen. Je mit der Hälfte der Zimtzuckerbutter bestreichen, dabei den Rand einer Längsseite 2cm frei lassen. Von der bestrichenen Längsseite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 10 Stücke – je 5cm lang – schneiden. In eine 30x40cm große, gut gebutterte Form stellen.

Abdecken, z.B. mit einem Blech und nochmal gehen lassen.

Bei 180°C ungefähr eine halbe Stunde lang backen. Noch warm mit Butter, Vanillesauce oder einem Glas Milch genießen.

Die Zimt-Schnecken lassen sich auch gut einfrieren.

3 Kommentare zu „Zimt-Schnecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s