Essen · Fotos

52 Foto-Reise: rot

28 rot

Langsam werden hier die Preiselbeeren rot und immer wenn wir mühsam ein paar Beeren zusammensuchen, muss ich an den Sommer in Norwegen denken. Dort gab es dicke Beeren in riesigen Träubeln zum Einsammeln. Auf dem Weg von unserem Freizeithaus im Südwesten Norwegens nach Oslo haben wir nicht nur auf dem Fjell gezeltet, sondern auch noch eine Menge wunderschöner Preiselbeeren gepflückt.

IMGP7542

Da bei der Fotoreise die Themen „illegal“, „polizeilich verfolgt“ und „Preiselbeeren auf einem Parkplatz mitten in Oslo einkochen“ komischerweise fehlen, werde ich die zu den Beeren passende Geschichte hier erzählen:

Am Abend kamen wir in Oslo an. Eigentlich hatten wir in weiser Voraussicht eine Jugendherberge mit Küche gebucht, um Preiselbeeren einzukochen. Als wir einchecken wollten, erfuhren wir aber, dass die Herberge überbelegt war und wir im benachbarten Hotel unterkommen würden. In der Erinnerung an das Frühstücksbuffet kann ich nicht sagen, dass ich diese Entscheidung bereue. Allerdings hatten wir einige Kilo Preiselbeeren im Gepäck und jetzt keine Küche zur Verfügung. 

IMGP7713

Das Verlesen der Beeren an dem extrem unpraktischen und auch etwas überbelegten Schreibtisch unseres Hotelzimmers war noch das einfachste. Aus einem (aus dem Schrank herausmontierten) Kleiderbügel und zwei Joghurteimern bastelten wir dann eine Waage: drei Teile Preiselbeeren auf ein Teil Zucker – ungefähr. 

Da wir unseren Gaskocher echt nicht im Hotelzimmer anzünden wollten, bin ich dann abends, als es schon richtig dunkel war auf den Parkplatz neben dem Hotel geschlichen und hab zwischen zwei offenen Autotüren den Gaskocher angeworfen. Ich bilde mir sogar ein, dass ich die Gläser (die wir den Urlaub über gesammelt hatten) noch mit kochendem Wasser ausgespült habe. Beim Warten bemerkte ich schon bald einen Mann, der mich aus dem Fenster der Bar des Hotels heraus beobachtete und mit dem Kellner sprach. Als dann die Preiselbeeren fröhlich vor sich hin köchelten, kam die Polizeistreife das erste Mal vorbei. Ich musste den Kocher ausmachen und mich völlig unauffällig verhalten. Das war noch schwieriger, als die Polizisten zurückkamen und ich gerade die heißen Beeren einfüllte. Allerdings haben sie mich dann nicht mal angesprochen – anscheinend ist es in Norwegen doch nicht verboten, auf einem Parkplatz Tyttebaer-Syltetoy zu kochen.

IMGP7541

Die völlig unschuldigen und legalen Preiselbeeren, die hier noch nichts von ihrem Abenteuer ahnen, dürfen jetzt bei der 8. Woche der Foto-Reise vom Blogzimmer mitmachen.

my corner of the world

12 Kommentare zu „52 Foto-Reise: rot

    1. Dear Margy,
      thank you! The berries are like cranberries, same taste, only smaller. We put them in cakes and muffins or cook jam. You can find them here in Germany, but the pictures are taken in Norway where they grow in abundance.
      Greetings to BC (where I spent a wonderfull summer in the Rockys and on the West Coast Trail – more than 20 years ago – omg time is flying by 😉
      Nanni

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s