Essen · gesundes Süßes · Plätzchen und Kekse

Erdnuss-Knusper-Happen

Im Schüleraustausch in den USA hab ich die ersten Peanut-Butter-Cups gegessen und mit einem Schlag war mir klar, was den deutschen Süßigkeiten fehlt: Erdnussbutter! Daran hat sich in den letzten 20 Jahren nicht wirklich viel geändert.

Doch wenn sich auch der Peanut-Butter-Fluss nicht wirklich verbessert hat, ist wenigstes der Informationsfluss jetzt so gut, dass wir alles über erdnussige Süßigkeiten wissen können.

Ein schnell gemachtes und sehr leckeres Beispiel sind diese Erdnuss-Knusper-Happen. Ohne Backen, ohne raffinierten Zucker und mit optionaler Schokoglasur:

  • 50g Honig (oder Agavensirup oder Süßungsmittel der Wahl…)
  • 15g Melasse (1 voller Teelöffel) – wichtig für den typischen Geschmack)
  • 1 Prise Salz

in einem kleinen Topf erwärmen.

IMGP9225

  • 250g Erdnussmus oder Erdnussbutter – gerne auch mit Stückchen

unterrühren, so dass eine glatte Masse entsteht. Dann

  • 1 1/2 cups Cornflakes, Dinkelflakes o.ä.

untermischen und dabei etwas zerdrücken. Für zuckerfreie Knusperhappen sollte man zuckerfreie Erdnussbutter und Flakes verwenden.

Die Masse auf ein Backpapier schütten. Das Backpapier in der Mitte umfalten – dabei schauen, dass sich der Teig schon gleichmäßig verteilt. Dann mit einem Nudelholz etwas ausrollen –  1 bis 1,5 cm dick.

IMGP9226

Wer mag, kann noch geschmolzene Schokolade darauf verstreichen. Dann kann man am Anfang noch etwas weniger Süße verwenden.

Abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

IMGP9227

Die Form gleicht schon fast den USA, oder? Nur Florida fehlt… das werde ich das nächste Mal noch perfektionieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s